Hivatalos vagy hiteles fordítás


Für das Einreichen von amtlichen Urkunden (standesamtliche Urkunden, Jahresabschlussberichte, Diplome) wird häufig eine beglaubigte Übersetzung verlangt. Die beglaubigte Übersetzung kann am einfachsten so definiert werden: „was das OFFI übersetzt“. Natürlich bedeutet das nicht, dass alle Übersetzungen vom OFFI beglaubigte Übersetzungen sind, nur, dass allein das OFFI dank einer Regierungsverordnung berechtigt ist, sogenannte „beglaubigte Übersetzungen“ auszugeben.

Verstehen Sie es bitte nicht falsch, wir möchten Sie nicht zum OFFI schicken! Auf der einen Seite nicht darum, weil sie uns keine Provision zahlen, andererseits nicht, weil es unserer Meinung nach sehr unflexibel ist, und drittens, darum nicht, weil es in den meisten Fällen auch eine billigere, schnellere und bequemere Lösung gibt!

Wir - und die anderen Übersetzungsbüros - können sogenannte „authentische Übersetzungen“ anfertigen. Das bedeutet, dass das übersetzte Dokument - das wir in der Regel im Besitz des Originals anfertigen - lektorieren, auf unser Firmenpapier drucken, mit einem zweisprachigen bestätigenden Abschlussvermerk und unserem Stempelabdruck versehen. Dieses Verfahren bietet eine viel kostengünstigere und schnellere Lösung als die vom OFFI im Falle einer normalen Frist für 30 Tage übernommene beglaubigte, wobei nicht sicher ist, dass man diese anerkennt. Wichtig ist, dass Sie, bevor Sie von uns die authentische Übersetzung bestellen, den Empfänger fragen, ob er diese akzeptiert.

Unsere authentischen Übersetzungen akzeptierten bereits: Kanadische Botschaft in Budapest, Irische Botschaft in Budapest, ausländische Universitäten, ausländische Arbeitsstellen, in- und ausländische Banken, ausländische Partner unserer Kunden, ausländische Zollbehörden.